Künstler
• ist als Favorit vorgemerkt.
• per E-Mail empfehlen?

Monika Stoffel
Mitglied seit 2010
Eigene Website: www.monikastoffel.de

10 Fragen an Monika Stoffel

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?
Als Jugendliche träumte ich von einem Kunststudium.Die Leidenschaft für Sport stand jedoch an erster Stelle und so entschied ich mich zum Sport- und Germanistikstudium. Nebenbei absolvierte ich den Fernstudiengang Malerei an der Fernuni Darmstadt.Heute arbeite ich als freischaffende Künstlerin und Dozentin.
2. Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?
Die Natur ist meine größte Inspiration, was Form,Farbe und Struktur betrifft. Inhaltlich faszinieren mich die Vielzahl von menschlichen Empfindungen und Lebensgeschichten.In vielen Fotografien sehe ich Möglichkeiten für Collagen, kombiniert mit Malerei. Dabei arbeite ich experimentell und versuche meine Gefühle miteinfließen zu lassen.
3. Wo entstehen Ihre Kunstwerke?
Ideen entwickeln sich zunächst aufgrund einer Inspiration im Kopf, werden skizziert oder fotografiert und dann auf der Leinwand Schritt für Schritt umgesetzt. Manchmal entstehen jedoch während der Arbeit ganz andere Bilder - ich lasse "es" malen.Mein Atelier ist bei mir zuhause.
4. Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?
Meine Leidenschaft immer Neues zu lernen und meine Erfahrungen im Kunstunterricht haben mich vorangetrieben. Auch die Seminare und Kurse bei nahmhaften Künstlern sowie meine Mitgliedschaft im Kunstverein Leutkirch helfen mir auf meinem Weg, mich stetig weiterzuentwickeln.
5. Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?
interessant - phantasievoll - beeindruckend - emotional -siehe auch mein Gästebuch!
6. In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?
"Die Malerei spiegelt meine Träume und Gedanken wieder, denn durch Farbe und Form komme ich dem nicht fassbaren Teil meines Selbst ein Stück näher." Leif Skoglöf
7. Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?
Experimentelle Acrylmalerei:Erweiterung der Malerei durch Collagematerial. Ziel ist die Kombination von Fotografie und Malerei. Dinge werden abstrahiert, in andere Zusammenhänge gebracht, idealisiert. Aktuelle gesellschaftliche Probleme, wie Menschenrechte Umwelt usw., fördern beim Betrachter neue Erkenntnisse und neue Bildgeschichten.
8. Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?
sehr unterschiedlich - manchmal einen Tag, dann wieder Monate!
9. Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?
Ja, sehr viele! Familie, Freunde, Kollegen, andere Künstler , nicht zuletzt Kritiker!!
10. Welche Frage haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne noch beantworten möchten?
keine