Künstler
• ist als Favorit vorgemerkt.
• per E-Mail empfehlen?

Sabrina Seck
Mitglied seit 2017

10 Fragen an Sabrina Seck

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?
Ich hatte im Grundschulalter schon Freude am Malen. So durfte ich die ein oder andere Schulwand zieren und meine Bilder wurden in den Foyers aufgehängt..auch wenn lange Pausen dazwischen waren, habe ich immer wieder mal gezeichnet...Die Malerei hat mich bis heute nicht los gelassen und hat sich immer weiter entwickelt.
2. Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?
Meine Motive entstehen in erster Linie im Kopf...da habe ich klare Vorstellungen von dem, was ich malen möchte...diese richten sich dann wiederum nach meiner Gefühlslage..deshalb möchte ich mich nicht künstlertypisch auf eine Stilrichtung festsetzen...Ich finde Abstraktes ebenso entspannend wie Figurales oder auch Tiere..
3. Wo entstehen Ihre Kunstwerke?
Da ich leider nicht in der glücklichen Lage bin, ein Atelier oder einen "Malraum" zu besitzen, male ich sie mal im Wohnzimmer, mal im Esszimmer...meist da, wo sich auch gerad meine Familie aufhält, sonst würden sie mich ja den ganzen Tag nicht sehen..:-...dann werden Staffelei, Pinsel und Farben aufgebaut und los gehts...
4. Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?
Gar nicht..ich bin absoluter Autodidakt und ich stehe dazu wenn ich sage, das Talent zum Malen hat man oder hat man nicht...Viele Bilder studierter Künstler rufen ein Fragezeichen über meinen Kopf hervor und andere Bilder von "einfachen" Leuten sind ein wahres Kunstwerk..Dabei sind Kunstgeschichte und das Geschick zum Malen für mich nicht dasselbe.
5. Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?
Da ich auch Auftragsarbeiten fertige, freue ich mich riesig über das Resultat der Käufer...auch wenn die Fantasie der Menschen beim Anblick meiner Bilder angeregt wird, freut mich sehr...
6. In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?
Ich mache Kunst weil,1. sie ist mein Hobby2. sie entspannt mich3. weil auch dadurch meine Fantasie angeregt wird und mir einen Ausflug in eine andere Welt gestattet..
7. Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?
Am liebsten male ich mit Öl, weil die Farben sich lange auch noch auf der Leinwand selbst mischen lassen...Acryl kommt mir sehr entgegen, wenn ich eine kürzere Trocknungsdauer bevorzuge..Pastell und Kohlezeichnungen sprechen mich auch je nach Gefühlslage und Fantasie an.
8. Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?
Das ist ganz unterschiedlich und kann so nicht beziffert werden...es kommt natürlich auch auf die Größe der Leinwand an, wie farbenfroh es ist und wie detailreich. Je mehr Farben und je mehr Details, desto öfter muss ich den Pinsel absetzen und neue Farben mischen...dass dauert natürlich länger, als farbärmere Bilder.
9. Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?
nein
10. Welche Frage haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne noch beantworten möchten?
nein