Ursula Oehl
Mitglied seit 2013

10 Fragen an Ursula Oehl

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?
Mit 10 Jahren kirchliche Bilder - Kreuzweg Jesu - gemalt. Lehrer und Pastor haben den Dreiersatz zum Papst Pius XII geschickt. Vom Papst Buntstifte und ein Buch zum Dank erhalten. Das war Motivation weiterzumachen.
2. Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?
Motive finde ich durch genaues Hinsehen in der Natur und Körpersprache der Menschen.
3. Wo entstehen Ihre Kunstwerke?
Sie entstehen mittlerweile im eigenen Atelier.
4. Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?
Ich habe es erlernt durch ein bißchen Talent und Schulungen in der Mercator Universität in Duisburg.
5. Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?
Die Wertschätzung meiner Bilder und das dazu passende Lob sind für mich Motivation in gleicher Richtung weiter zu machen.
6. In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?
Entspannung, Therapie und eigene Freude.
7. Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?
Mischtechniken aus Oel und Acryl und 3-D Arbeiten.
8. Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?
Je nach Verfassung und Stimmungslage.
9. Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?
Ja, meine Kritiker z. B. Tochter und Ehepartner.
10. Welche Frage haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne noch beantworten möchten?
Mir fällt keine fehlende Frage ein.