Gefährlicher Flug

Toischer

Mischtechnik, 2002
B x H: 30.0 x 40.0 cm

Dieses Kunstwerk
•als Favorit merken?
• per E-Mail empfehlen?

Nächstes Kunstwerk
dieses Künstlers anzeigen. 
in der Datenbank anzeigen. 

Verantwortlich für die Text- und

Bilddaten dieses Kunstwerks ist:
Künstler:  Toischer
Ort:  Kaufbeuren (D)
E-MailBiografieSelbstporträt
Alle KunstwerkeAusstellungen

Angaben zum Werk:
Werk Nr.: 41859
Titel:  'Gefährlicher Flug'
Art: Malerei
Technik: Mischtechnik
Stil: Surrealismus
Thema: Fantasie
Zeit: Zeitgenössisch
Farbe: Blau
Auflage: Unikat
Entstehungsjahr: 2002
B x H: 30.0 x 40.0 cm
Extras: Werk ist  > betitelt
> datiert
> signiert

Statistik zum Werk:
Eingetragen: 9.4.07,22:07 Uhr
Aktualisiert: 3.1.09, 14:19 Uhr
Aufrufe: 1128
Kommentare: 1
  
Anfrage an Toischer bezüglich 'Gefährlicher Flug'
   


Titel: Gefährlicher Flug
Auflage: Unikat
Entstehungsjahr: 2002
B x H: 30.0 x 40.0 cm
Werk ist: betitelt | datiert | signiert |

Beschreibung

Mit diesem Bild und dem Titel Gefährlicher Flug will ich ausdrücken, dass der Schmetterling (Natur) so wie der Papierflieger (von Menschen geschaffen) das gleich Schicksal erleiden werden. Beide werden nicht mehr fliegen können, wenn Ihre Flügel nass geworden sind. Ich wollte so die Urgewalt und das filigrane der Natur zu Ausdruck bringen.

Die angegebenen Maße sind nur für das Bild gültig. Im Kaufpreis ist die im Bild sichtbare Passpartout (aus 10mm MDF-Platte) sowie der Rahmen enthalten. Die Maße sind dann 65 cm x 52,6 cm.

Schlüsselworte: Wasserfall, Schmetterling, Flugzeug, Papier, Romantik, Surrealismus, Phantastischer, Realismus, Wiener, Schule

Erwerbsmöglichkeiten

Verkauf Preis: 600 €  Überweisung (Vorkasse),
Angaben zu Versandkosten & Transportversicherung erhalten Sie auf Anfrage.

Kommentare (1)

Gerhard (CH) am 15.07.2007:

Optimistische Urgewalten

Supper, Gefahr ja, jedoch auch Lebensfreude. Leben bedeutet für mich alles zu geben um alles zu erleben. Das Leben ist eine Gefahr, jedoch auch eine Herausfoderung die unter die Haut geht. Natur, Technik Licht und Schatten. Die Urgewalten als Basis des Lebens. Ich epfehle dir mehr aus dir hersauszukommen und weniger das pesimitische sonder das optimischtische in den Dingen zu sehen. Liebs Grüessli