Interview

10 Fragen an HeikeAignerLender

Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Ich fotografiere gern insbesondere Landschaften und hatte schließlich den Wunsch, mich diesen besonderen Momenten und Anblicken tiefergehend zu nähern. So nahm ich irgendwann einfach etwas Pastellkreide zur Hand und liebte das Schaffen vom ersten Augenblick an.

Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?

Es ist vor allem die Natur, wie sie mir in ganz ruhigen Momenten begegnet, am liebsten menschenleer und früh morgens, wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin.

Wo entstehen Ihre Kunstwerke?

Ich habe zu Hause einen Raum, den ich überwiegend dafür nutze.

Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?

Das Handwerkszeug habe ich berufsbegleitend über einen Fernlehrgang zum Thema Malen und Zeichnen erworben.

Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?

Meine Tochter entdeckte ein Acrylbild, das ich in Anlehnung an eine ihrer Urlaubsfotografien gemalt habe und bat mich spontan, es ihr zu schenken, weil es für sie den Urlaub ganz emotional bewahrte. Ich fand wunderbar, dass ich ihr diese Erinnerung mit meinem künstlerischen Schaffen schenken konnte.

In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?

Ich mache Kunst, um persönliche, bleibende Erinnerungen an besondere Momente und Erlebnisse zu schaffen. Ich mache Kunst, weil es mir Freude macht, individuelle Dinge mit meinen Händen zu erschaffen. Ich mache Kunst, weil es mich stolz macht, wenn mir ein Bild schließlich gut gelungen ist.

Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?

Ich zeichne gern mit Pastellkreide und liebe den seidigen Glanz und Plastizität, die sie "zaubern" kann. Aber ich male auch gern mit Acryl, dessen Vielseitigkeit und Schnelligkeit ich in der Verarbeitung schätze.

Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?

Ganz unterschiedlich - in der Regel einige Stunden, nicht zwangsläufig am Stück.

Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?

Ich mag z. B. die Art, wie William Turner malte, aber zugleich finde ich auch die Bilder von Franz Marc ganz bezaubernd. Also auch hier zeigt sich meine Freude an der Vielfalt in der Malerei.

Welche Frage haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne noch beantworten möchten?

Im Moment keine.