Interview

10 Fragen an Nuffiart

Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Nachdem ich lange Jahre RealschülerInnen als Kunsterzieherin unterrichtet habe, verfüge ich jetzt endlich über die Zeit selber kreativ tätig zu werden.

Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?

Meine Motive finde ich draußen in der verschwenderischen Natur des Salzburger Landes, in den Bergen, im Wald, aber auch am Meer oder auf Fotos.

Wo entstehen Ihre Kunstwerke?

Ich habe in Anthering ein kleines Studio mit Atelier, in dem ich ungestört arbeiten kann und meine Bilder ausstellen kann. Das schafft ein behagliches Ambiente zum Entspannen und Schauen.

Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk gelernt?

Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Kunsterziehung studiert, aber die meisten Techniken habe ich autodidaktisch erworben. Auch heute probiere ich noch immer Neues aus, entweder Techniken, neue Pinsel oder Malgründe.

Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?

Meine Bilder wirken so beruhigend und man kann beim Betrachten wunderbar entspannen.

In 3 Sätzen: Warum machen Sie Kunst?

Ich male, weil es mir ein inneres Bedürfnis ist. Wenn ich male, versinke ich in einer anderen Welt und vergesse alles um mich herum. Das entspannt und erdet und lässt mich positiv bleiben.

Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?

Angefangen habe ich mit Aquarellen, weil sie so leicht und luftig sind. Zur Zeit arbeite ich am liebsten mit Acrylfarben auf verschiedenen Malgründen. Da ich jetzt im Atelier Platz habe, kann ich endlich auch auf größeren Formaten malen.

Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal läuft alles wie aus einem Guss, dann dauert es je nach Format nur einige Tage. Manchmal will der Pinsel nicht so wie der Kopf, dann braucht es halt länger.

Gibt es Menschen, die Ihre Kunst beeinflusst haben?

Meine Bilder entstehen zuerst intuitiv in meinem Kopf . Ein konstruktiv kritischer Betrachter ist mein Mann, der übrigens die Rahmen für die Bilder anfertigt.